Die größten Fehler - Ungeduld und Versuchung

Die größten Fehler - Ungeduld und Versuchung

Ungeduld und Versuchungen sind einer der größten Feinde beim Thema Vermögensaufbau. Vor allem in der heutigen Zeit!

Durch Marketingmaßnahmen und gezielter Werbung wird unserem Unterbewusstsein immer wieder klar gemacht wie schön es doch wäre uns etwas Neues zu gönnen, was wir natürlich unbedingt brauchen.
Sei es das neue Handy, das neue Auto oder einfach nur neue Klamotten? Heute benutzten nur wenige ihre Konsumgüter mehr so lange wie man sie tatsächlich gebrauchen könnte.
Tatsächlich war es auch nie einfacher zu konsumieren.
Ich muss nicht einmal mehr aus dem Haus gehen und kann mir bequem vom Sofa aus durch das Internet die neusten Dinge kaufen.

Natürlich macht uns so etwas kurzfristig auch glücklich und löst in uns Glücksgefühle aus, jedoch gewöhnen wir uns an einen Konsumgegenstand relativ schnell sodass wir im Durchschnitt 2 monatelang Glücksgefühle durch den Gegenstand erhalten.

Was wollen wir damit sagen? Du sollst dich nun natürlich nicht einschränken und jeden Cent dreimal umdrehen. Aber denk vor jedem Kauf bitte darüber nach, ob du das nun wirklich brauchst. Sei hier ganz ehrlich zu dir selber und stell dir die Frage „Hätte ich ohne jegliche Werbung das Bedürfnis danach?“. Außerdem hilft die „5-Tage-Regel“ um vor unüberlegten Spontankäufen zu schützen.
Wie gerne findet man doch etwas, was man unbedingt braucht und bestellt das mal schnell im Internet. Oft sind das Kleinigkeiten wo man nicht lange drüber nachdenken muss ob man bereit ist das Geld auszugeben. Aber genau hier macht die 5-Tage-Regel Sinn.
Wenn du etwas kaufen möchtest setze dir eine Frist. Willst du es in fünf Tagen noch immer unbedingt haben, dann kaufe es dir. Denkst du nicht mehr drüber nach, lass es. So sparst du dir an mehreren Stellen kleine Beträge die sich am Ende des Monats doch summieren.

An dieser Stelle sprechen wir auch nochmal dein Zielebuch an: Hast du es angefertigt dann gucke doch vor einer Neuanschaffung kurz darein – bringt dich dieser Kauf deinem Ziel näher oder wäre es einfach nur ‚nice to have‘ ? Somit kehrst du das Prinzip um! Die Glücksgefühle die dir der Kauf bereitet wandelst du nun auf den Nichtkauf um, da dich das deinem Ziel näherbringt.

 

Fazit:

  • Keine Spontankäufe

  • Stelle dir selber Fragen und Überlege erst

  • Rufe dir deine Ziele ins Gedächtnis

 

In Kooperation mit Deutschlands fairsten Finanzdienstleister

© Finanzkanzlei Kuhlen - Impressum - Datenschutz